KONTAKT REFERENZEN SHOWROOM UNTERNEHMEN LÖSUNGEN

Link zur BBI Startseite

Wir bringen Glanz auf Ihre Oberflächen!

Edelstahl

Edelstahl (nach EN 10020) ist eine Bezeichnung für legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad, zum Beispiel Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt (sogenannte Eisenbegleiter) 0,025 % nicht überschreitet. Die alleinige Begriffsdefinition, ein Edelstahl sei ein "chemisch besonders reiner", "rostfreier" oder "nichtrostender" Stahl, ist ungenau bzw. falsch. Ein Edelstahl muss nicht zwangsläufig den Anforderungen eines nichtrostenden Stahls entsprechen. Trotzdem werden im Alltag häufig nur rostfreie Stähle als Edelstähle bezeichnet.

Stahlgruppen

Zu den Edelstählen zählen zum Beispiel hochreine Stähle, bei denen durch einen besonderen Herstellungsprozess Bestandteile wie Aluminium und Silizium aus der Schmelze ausgeschieden werden, oder zum Beispiel auch hochlegierte Werkzeugstähle, die für eine spätere Wärmebehandlung vorgesehen sind.

Legierte Edelstähle

Die weitaus häufigsten Legierungskomponenten sind: Chrom (Cr) für Chromstahl, Chrom und Nickel (Ni) für Chromnickelstahl, Molybdän (Mo) für Molybdänstahl, mit Cr Chrom-Molybdänstahl, auch mit Ni, Titan (Ti), mit Cr und Ni für Titanstahl und Niob (Nb). Daneben gibt es etliche Spezialstähle mit weiteren Komponenten

© 2010 by BBI Oberflächentechnik Iserlohn | Impressum | Sitemap